Geschichte

Tiergarten Worms

Wie alles anfing ...

Schon über dreißig Jahre besteht der Wormser Tiergarten und trotzdem ist er jünger als je zuvor. Wer das damalige Gelände im Gründungsjahr 1972 mit seinem heutigen Zustand vergleicht, der kann annährend abschätzen, wie viel engagierte Arbeit und Mühe, wie viel Idealismus nötig waren, um diesen Landstrich im Wormser Süden in ein so schön gestaltetes Erholungsgebiet für die ganze Familie zu verwandeln.

Alle Namen und Firmen zu nennen, die sich persönlich für den Tiergarten eingesetzt oder seine Entwicklung bis heute mit großzügigen Tier-, Sach- und Geldspenden unterstützt haben, würde an dieser Stelle sicher zu weit führen. Allen ein ganz herzliches Dankeschön!!!
Denn nötig waren und sind sie alle, die fleißigen Helferinnen und Helfer, die sich mit oft unermüdlichem, nicht nur körperlichem Einsatz für die Fortentwicklung des Wormser Tiergartens eingesetzt haben und immer wieder einsetzen.

Planung und Ziele für den Wormser Tiergarten

Die Wurzeln des Wormser Tiergartens liegen eigentlich beim ehemaligen Vogelschutzverein, dessen Bestände bei der Gründung auch übernommen wurden. Doch die Initiatoren wollten mehr: Sie planten ein modernes Tiergarten-Konzept, bei dem ganz bewusst auf die sammlerische Artenvielfalt verzichtet werden sollte. Besonders wichtig war ihnen dabei eine anschauliche Darstellung des ökologischen Zusammenspiels unserer Tier- und Pflanzenwelt; Stadtkinder sollten hier traditionelle Haustiere neu entdecken lernen. Ebenso wollten die Initiatoren einen Naherholungsbereich für Jung und Alt im Grünen schaffen.

Hochgesteckte Ziele zwar, doch konnte durch großzügige Spenden bereits im Laufe weniger Jahre die heutige Struktur des Tiergartens entstehen: Das Exotenhaus mit Fischen, Papageien und Krokodilen wurde gebaut, das Tiergartenrestaurant mit großer Terrasse entstand, die Wolfs- und Wildschweingehege konnten angelegt werden, Bäume und Sträucher wurden gepflanzt, die Flamingos bekamen ein behagliches neues Zuhause und schließlich wurde erst vor wenigen Jahren der Eingangsbereich mit Kassenhäuschen völlig neu gestaltet.

...damit sich unsere Tiere "wie zu Hause" fühlen.

Besonderes Augenmerk liegt bei allen Aktivitäten auf einer artgerechten Unterbringung der Tiere. Es wird deshalb darauf geachtet, dass alle Tiere ihren Bedürfnissen nachgehen können, Rückzugs- und Ausweichmöglichkeiten haben und sich in Bereiche zurückziehen können, die ihren klimatischen Ansprüchen genügen. Jedes Gehege muss außerdem so gestaltet sein, dass die Tiere nicht entweichen können und keine Gefahr für Besucher oder Pfleger darstellen.

Kontakt
Hammelsdamm 101 (Naherholungsgebiet Bürgerweide)
67547 Worms
Telefon: (0 62 41) 97 22 70
Telefax: (0 62 41) 9 72 27 22
E-Mail: tiergarten@freizeitbetriebe-worms.de

Logo Stadt Worms

Impressum/Datenschutz I © Freizeitbetriebe Worms GmbH. Alle Rechte vorbehalten.