„Sepp“ als Glücksfee im Tiergarten Worms

19.01.2017

Geringelter Schwanz, zotteliges Fell und lange Arme – so sieht die Glücksfee im Tiergarten Worms aus: Katta „Sepp“ durfte heute die Hauptpreise der Wunschbox-Aktion auslosen.

Sehr zufrieden ist der Tiergarten Worms mit der Ausbeute der diesjährigen Wunschbox-Aktion, zu der die Betriebsleitung zum zweiten Mal aufgerufen hatte. Viele hundert Besucher hatten sich daran beteiligt. Dieter Haag, Geschäftsführer der Freizeitbetriebe Worms GmbH und die Tiergartenleiter Wilfried Adelfinger und Marco Mitzinger bedanken sich bei allen, die sich so rege an der Aktion beteiligt haben. „Für uns ist diese Aktion sehr wichtig, denn sie gibt uns neben dem persönlichen Gespräch vor Ort, unmittelbar Rückmeldung darüber, welche Bereiche die Besucher besonders schätzen und auch, was vielleicht noch vermisst wird.“, so Marco Mitzinger. Es sei zudem sehr motivierend, so regen Zulauf und positives Feedback zu bekommen und ein schönes Gefühl, dass die Arbeit der Tiergartenmitarbeiter so geschätzt wird, ergänzt Adelfinger.

Löwe, Krokodil und Buckelwal

Die Wunschbox-Aktion brachte viele Ideen und Wünsche zu Tage, die der Tiergarten nun – da wo es geht – gerne nach und nach erfüllen und umsetzen wird. Ganz oben stehen erneut Wünsche nach bestimmten Tierarten, die die Besucher ganz individuell machten. Der Löwe und das Krokodil entwickeln sich zum Dauerbrenner, auch sonst wird kaum ein Tier ausgelassen: von A wie Antilope bis Z wie Zebra ist alles dabei. Nicht alles lässt sich unmittelbar umsetzen oder passt in die grundsätzliche thematische Ausrichtung des Tiergartens, fließt aber in die Gesamtüberlegungen mit ein. So wird in diesem Frühjahr mit steigenden Temperaturen zwar kein Krokodil in den Tiergarten einziehen, aber mit einem Waran auch eine neue Reptilienart. Die Gehege für sie sind in der Australienanlage bereits angelegt und die Tiere werden im Frühjahr für die Besucher zu sehen sein.

Besucher gestalten mit

Die Erweiterung des Geheges der Mantelpaviane nimmt Form an - auch dies ist einer der größeren Wünsche der Besucher, der auch schon in 2015 aufkam und in die langfristige Planung mitaufgenommen wurde. In diesem Jahr wird es also konkreter und die Umgestaltung und Modernisierung der Anlage steht unmittelbar bevor.

„Selbstverständlich nehmen wir die Wünsche und Anregungen unserer Besucher ernst und versuchen diese im Rahmen unserer Möglichkeiten umzusetzen.“ bestätigt Dieter Haag. Kleine Wünsche erfülle man gerne sofort, natürlich steht und fällt ein Projekt aber auch mit der finanziellen Durchführbarkeit, betont er. So werde die Wolfshöhle mit einer Tritterhöhung ausgestattet werden, um kleineren Besuchern einen besseren Blick auf die Wölfe zu gewähren und der Wunsch nach weiteren Spielgeräten wird beim Hühnerhof Berücksichtigung finden. Unterstützung für solche Anschaffungen erhält der Tiergarten oft vom Freundeskreis des Tiergarten Worms e.V.

Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt.

 
Fransen

KONTAKT
Hammelsdamm 101 (Naherholungsgebiet Bürgerweide)
67547 Worms
Telefon: 06241/97227-0
Telefax: 06241/97227-22
trgrtnfrztbtrb-wrmsd

Impressum | Datenschutz | Login
Tiergarten Worms gGmbH©. Alle Rechte vorbehalten.

Logo Worms