Erweitertes Nutzungskonzept und mehr Strahlkraft für die Tiergartenschule

22.06.2018

Heute wurde Richtfest für den Erweiterungsbau der Tiergartenschule gefeiert. Dort entsteht ein barrierefreier Anbau mit modernem Pultdach, der voraussichtlich Ende des Jahres in Betrieb genommen wird. Finanziert wird der 200.000 Euro teure Bau vollständig vom Freundeskreis Tiergarten Worms e.V., der damit dem Tiergarten ein erweitertes Nutzungskonzept der etablierten Tiergartenschule ermöglicht.

Freudestrahlend und stolz auf das bisher vollbrachte begrüßte Achim Herb, Vorsitzender des Freundeskreises Worms e.V., die zahlreich erschienenen Gäste – darunter auch Oberbürgermeister Michael Kissel gemeinsam mit dem Beigeordneten Uwe Franz, die es sich nicht nehmen ließen, diesen besonderen Termin wahrzunehmen. Seit der Grundsteinlegung am 1. Dezember des vergangenen Jahres fieberte Herb diesem Anlass entgegen. Und Dank des planmäßigen Baufortschritts – trotz Wetterkapriolen – konnte das Richtfest nun feierlich begangen werden. Herbs besonderer Dank galt hierbei nochmals der Steinbildhauerei Gundersdorff GmbH, die den Grundstein gefertigt und zudem als Spende überlassen hat. Auch der Architektin Ursula Awenius-Regente, die den Bauplan entworfen hat und mit der Überwachung der Umsetzung betraut ist, dankte er für das professionelle Projektmanagement. Anerkennende und dankende Worte richtete Herb nicht zuletzt an die Handwerker und zahlreichen Helfer aus dem Freundeskreis und dem Tiergarten, die für die Fertigstellung des Gebäudes tatkräftig mitanpacken. „Allen zum Wohl – dem Haus – zum Gelingen – und einen weiteren, guten, erfolgreichen und vor allem unfallfreien Baufortschritt“, wünschte er allen Beteiligten.

Viel Lob für die Arbeit des Freundeskreises – an dessen Spitze Achim Herb – gab es dann auch von Oberbürgermeister Michael Kissel, der die herausragende Leistung des Freundeskreises hervorhob. Es sei das beispielhafte ehrenamtliche Engagement, was seinesgleichen sucht. Entstanden sei daraus ein Wormser Vorzeigeobjekt mit großer Strahlkraft – weit über die Grenzen der Metropolregion Rhein-Neckar hinaus. Dabei dankte er der Sparkasse Worms-Alzey-Ried und der Volksbank Alzey-Worms eG für die Unterstützung bei zahlreichen Projekten. Zugleich richtete er seinen Dank an den Beigeordneten Uwe Franz und an den Geschäftsführer der Freizeitbetriebe Worms GmbH, Dieter Haag, die unermüdlich die Weiterentwicklung des Tiergartens vorantreiben. So feiert die Tiergartenschule im kommenden Jahr bereits ihr 10-jähriges Bestehen. „Von Anfang an eine Erfolgsgeschichte – ob als eine durch das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur in Rheinland-Pfalz zertifizierte und anerkannte außerschulische staatliche und kommunale Einrichtung oder als Veranstaltungs- und Tagungsort – die Tiergartenschule bietet rund 8.000 Personen im Jahr die unterschiedlichsten Angebote: Ferienprogramme, Pflegekinderfest, Wolfsnächte, Firmenevents und viele weitere Veranstaltungen finden im Tiergarten Worms erfolgreich statt“, fasste Kissel zusammen.   

Unter dem prachtvollem Richtbaum, als Zeichen des Glücks, ging es dann zum traditionellen Richtspruch über: Mit guten Wünschen und Hochprozentigem übernahm Zimmermann Frank Müller aus Flonheim das Wort und trug den Richtspruch sicher vor: „Du Glas zerspringe nun im Grund! Geweiht sei dieser Bau zur Stund!“

Aufgrund der geringen räumlichen Kapazität der Tiergartenschule und der großen Auslastung derselben, wird der neue Raum zukünftig gleich mehrere Nutzergruppen erfreuen: hunderte von Schülerinnen und Schüler der zoopädagogischen Lehrprogramme, die ganzjährig Ferienkinder, die jedes Jahr im Frühjahr, Sommer und Herbst in den Tiergarten kommen, aber auch die Helfer des Freundeskreises, die bei Veranstaltungen endlich einen witterungsunabhängigen Standort nutzen können, werden in den Genuss des optisch an die bestehende Tiergartenschule angepassten Anbaus kommen. Bisher erlaubte die Tiergartenschule keine Parallelnutzung bei Unterricht, Seminaren und Workshops. Außerhalb des Unterrichts und Seminaren soll der Raum künftig gastronomisch bei Sonderveranstaltungen genutzt und bei Schlechtwetter Unterschlupf für die Besucher bieten. Weiter wird die dringend notwendige zusätzliche Toilettenanlage mit Wickelmöglichkeiten für die jüngsten Besucher integriert sein.

 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
 
 
Logo Stadt Worms

Impressum/Datenschutz I © Freizeitbetriebe Worms GmbH. Alle Rechte vorbehalten.