Tiergarten Worms hat ein neues Kaltblut: Die Schirmherrschaft der Volksbank ermöglicht Neuzugang im Pferdestall

17.08.2018

Stammkunden und Dauerkartenbesitzer des Tiergarten Worms haben es schon bemerkt, im Pferdestall gibt es einen tierischen Neuzugang: Ramses, ein prachtvolles, ruhiges Süddeutsches Kaltblut, ist eingezogen. Ermöglicht wurde dies durch die Volksbank Alzey Worms eG, die seit vielen Jahren wichtiger Pate und Schirmherr des Pferdestalls im Revier Bauernhof ist.

Geschäftsführer der Freizeitbetriebe Dieter Haag,  1. Vorsitzender des Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. Achim Herb, Günther Zutavern und Vorstandssprecher der Volksbank Alzey-Worms eG Armin Bork sowie Beigeordneter Uwe Franz (v.l.n.r)  
Geschäftsführer der Freizeitbetriebe Dieter Haag, 1. Vorsitzender des Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. Achim Herb, Günther Zutavern und Vorstandssprecher der Volksbank Alzey-Worms eG Armin Bork sowie Beigeordneter Uwe Franz (v.l.n.r)

„Wir sind froh, dass wir mit der Volksbank einen zuverlässigen Partner an unserer Seite haben, der als Schirmherr die Neuausrichtung dieses Teilbereichs finanziell mitträgt und uns den Kauf von Ramses, einem prächtigen Süddeutschen Kaltblut, ermöglichte“, so Beigeordneter Uwe Franz und Geschäftsführer der Freizeitbetriebe Dieter Haag. Als Dank für das fortlaufende monetäre Engagement der Volksbank überreichte Achim Herb, 1. Vorsitzender des Freundeskreis Tiergarten Worms e.V, zusammen mit Jennifer Natusch, Revierleiterin Bauernhof, symbolisch das neue Gehegeschild an Vorstandssprecher Armin Bork – der es sich nicht nehmen ließ, dieses persönlich anzubringen. 

Gemäß dem einfachen Gedanken „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele“, basiert das genossenschaftliche Geschäftsmodell, das auch die Antriebsfeder des Engagements im Tiergarten beschreibt. Schon von Beginn an engagierte sich die Volksbank als Schirmherr des Pferdestalls. Bereits beim Bau der Stallungen und dem Erwerb der Pferde, aber auch bei der Anschaffung von Inventar war sie ein wichtiger Partner. In dieser Rolle finanzierte sie auch den später angebrachten Vorbau und Unterstand für die imposanten Pferde mit. 

Achim Herb bedankte sich auch im Namen des Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. für die geleistete Unterstützung: Seit fast einem Vierteljahrhundert ist er für den Tiergarten Worms im Einsatz. Als Teil der großen Familie – Freundeskreis Tiergarten,  Tiergarten Worms und den städtischen Freizeitbetrieben – sammelt er bei Sponsoren und Stiftern wichtiger Gelder für den Erhalt des Tiergartens ein und ist hierbei eine unbezahlbare Bereicherung. 

Nach dem Tod der 24-jährigen Stute Zora Ende des vergangenen Jahres war die feste Rangordnung innerhalb der Kaltblutherde durcheinandergeraten, daher wurde die Gruppe in der bisherigen Form getrennt. Freya und Feli die beiden Pfalz-Ardenner-Stuten verließen den Tiergarten zum Wohl der gesamten Herde und erfreuen sich nach ihrem Umzug an ihrer neuen Heimat im Pfälzerwald. Ramses bereichert nun die Gruppe und hat sich schon jetzt einen festen Platz in den Besucherherzen erobert, auch Kaltblut Stella ist schlichtweg begeistert von ihm und weicht ihm nicht von seiner Seite. 

 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
 
 
Fransen

KONTAKT
Hammelsdamm 101 (Naherholungsgebiet Bürgerweide)
67547 Worms
Telefon: 06241/97227-0
Telefax: 06241/97227-22
trgrtnfrztbtrb-wrmsd

Impressum | Datenschutz | Login
Tiergarten Worms gGmbH©. Alle Rechte vorbehalten.

Logo Worms