Osterferien im Tiergarten

29.04.2019

Die Ferienspiele der Tiergartenschule boten auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches und interessantes Programm an. 40 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren nahmen am Osterferienprogramm teil.

Die Ferienkinder vor der Tiergartenschule mit einem Teil des Betreuerteams aus dem Tiergarten David Spieckermann (2.v.l.), Lea Jockers (hintere Reihe, 2.v.r.)  und Luisa Einert (hintere Reihe, 1.v.r.) freuen sich mit. Nicht im Bild Michelle Schwind und Honorarkraft Linda Mattes.
Die Ferienkinder vor der Tiergartenschule mit einem Teil des Betreuerteams aus dem Tiergarten David Spieckermann (2.v.l.), Lea Jockers (hintere Reihe, 2.v.r.) und Luisa Einert (hintere Reihe, 1.v.r.) freuen sich mit. Nicht im Bild Michelle Schwind und Honorarkraft Linda Mattes.
Ansteckend war nicht nur das Lachen der Kinder, sondern auch gleich die mitgebrachten Sing- und Klatschspiele, die am Ende der Ferien alle gleichermaßen beherrschten.
Ansteckend war nicht nur das Lachen der Kinder, sondern auch gleich die mitgebrachten Sing- und Klatschspiele, die am Ende der Ferien alle gleichermaßen beherrschten.

Die Verantwortlichen des Tiergartens hatten den Themenschwerpunkt „Neuanfänge“ ausgewählt, da diese im Frühling in der Natur in vielerlei Farben und Facetten zu finden sind. Sei es, dass die Pflanzen wieder Blüten tragen, die Tiere aktiver werden oder zahlreiche Jungtiere geboren werden.

Nach einer Begrüßungsrunde in der Tiergartenschule und ersten Kennenlernspielen am Dienstag, ging es sofort los mit dem frühlingshaften Thema. Das Betreuerteam der Tiergartenschule hatte sich dabei einiges einfallen lassen – neben Rundgängen durch die Reviere und dem Besuch der Tiere in den Gehegen, organisierten die Mitarbeiter jede Menge Spiele und bastelten gemeinsam mit den Kindern. Ein besonderer Höhepunkt bildete erwartungsgemäß die Begegnung mit dem Lieblingstier und deren Nachwuchs. Die Ferienkinder erhielten die Möglichkeit, die Tierpfleger bei der täglichen Arbeit zu begleiten und konnten selbst Hand anlegen. Auch das Basteln von Beschäftigungsmaterialien für die Tiere gehörte mit zum Programm und natürlich auch die Fütterung der Tiere.

Nicht zu kurz kam das Toben an der frischen Luft, Fangen und Versteckspielen, sowie die mitgebrachten Sing- und Klatschspiele, die spätestens am letzten Tag von einem Kind an das nächste weitergegeben und gelernt wurden. Es wurden verborgene Entertainmenttalente entdeckt und neue Freundschaften geschlossen. Besonders stolz und erfreut zeigte sich Tiergartenleiter Wilfried Adelfinger über das junge Team rund um B.Sc. Biol. Miriam Schall, das beim diesjährigen Osterferienprogramm erstmalig das Programm gestaltete, bei den Kindern für Begeisterung sorgte und ihnen schöne Ferienerinnerungen bescherte.

 
Klicken Sie hier, um diese Seite bei Facebook empfehlen zu können. Bereits beim Anklicken werden Daten zu Facebook übertragen.
 
 
Logo Stadt Worms

Impressum/Datenschutz I ©Tiergarten Worms gGmbH. Alle Rechte vorbehalten.