Stippvisite bei den Rauchschwalben

21.07.2020

Waltraud König, Schwalbenbeauftragten des NABU Worms Wonnegau, begutachtet die Jungtiere der zweiten Brut

Früher galten Schwalben als Boten des Glücks, schützten das Haus vor Brand und Blitzeinschlag und bewahrten das Vieh vor Krankheiten – heute sind sie selbst schutzbedürftig.
Früher galten Schwalben als Boten des Glücks, schützten das Haus vor Brand und Blitzeinschlag und bewahrten das Vieh vor Krankheiten – heute sind sie selbst schutzbedürftig.
Rauchschwalben 2020
Schwalbenfreundlcihes Haus NABU Frau König

Im Bauernhof des Tiergarten Worms gibt es derzeit Jungtiere bei den Glanrindern und Bunten Bentheimer Schweinen zu bestaunen – aber auch die oftmals unentdeckten Rauchschwalben, die sich den Stall mit den Tieren teilen, haben noch vereinzelt bewohnte Nester.

Einige von ihnen ziehen gerade ihre zweite Brut auf und das Kuriose dabei, ältere Jungtiere helfen den Eltern dabei. Wer nach oben blickt, kann die wildlebenden Tiere unter der Stalldecke ausmachen und ihnen in den Juli-Wochen noch dabei zusehen – danach fliegen sie aus, bevor sie im Herbst den langen Weg ins tropische Afrika auf sich nehmen, um dort zu überwintern.

Wer ohne Eile unterwegs ist, kann die Aufzucht der Jungen prima beobachten. Dann schwirren die zierlichen Vögel wie Pfeile durch den Stall, fangen Insekten im Flug und versorgen ihre Küken. Seit zwei Jahren ist der Bauernhof des Tiergartens als „Schwalbenfreundliches Haus“ vom NABU zertifiziert. Waltraud König, Schwalbenbeauftragten des NABU Worms Wonnegau, ist seitdem oft im Tiergarten anzutreffen, ihre Schützlinge – die Rauchschwalben – hat sie immer im Blick. „Jedes Jahr kommen die Tiere zu ihren angestammten Brutplätzen auf den Bauernhof inmitten des Tiergarten Worms zurück. Die Bedingungen für die Rauchschwalben sind hier ideal“, so Waltraud König, „alte Holzbalken mit vielen Winkeln für die Nester, immer offene Fenster, umherschwirrende Fliegen und direkt vor der Tür eine Suhle mit Schlamm für den Nestbau.“

Diese Bedingungen dörflicher Strukturen und kleinbäuerlicher Betriebe sind im landwirtschaftlichen Bereich in Deutschland leider immer seltener anzutreffen und der Bestand der Rauchschwalben ist seit Jahren rückläufig. Aufgrund dieser Entwicklung musste die Rauchschwalbe in die Vorwarnliste der Roten Liste gefährdeter Brutvögel aufgenommen werden.


Schwalbenfreundliches Haus?

Sollten Sie Schwalben am Haus haben, erkundigen Sie sich, wie sie den zierlichen Vögeln helfen können oder bewerben Sie sich für die Plakette „Schwalbenfreundliches Haus“. Ansprechpartnerin ist Waltraud König, NABU Worms-Wonnegau. Telefon Nr. 06352/789972.

 
Fransen

KONTAKT
Hammelsdamm 101 (Naherholungsgebiet Bürgerweide)
67547 Worms
Telefon: 06241/97227-0
Telefax: 06241/97227-22
trgrtnfrztbtrb-wrmsd

Impressum | Datenschutz | Login
Tiergarten Worms gGmbH©. Alle Rechte vorbehalten.

Logo Worms