Tiergarten Worms blickt zaghaft hoffungsvoll auf das Jubiläumsjahr

14.01.2022

Das Jahr 2021 wird dem gemeinnützigen Tiergarten Worms in vielerlei Hinsicht im Gedächtnis bleiben. So begann es, wie das Jahr endete, mit einem monatelangen Lockdown aufgrund der Corona-Pandemie.

Gemeinsam mit Mitgliedern des Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. blicken die Verantwortlichen zufrieden auf ein schwieriges Jahr zurück. 
Gemeinsam mit Mitgliedern des Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. blicken die Verantwortlichen zufrieden auf ein schwieriges Jahr zurück.

Viele Sorgen und Planungsunsicherheiten begleiteten die beiden Tiergartenleiter Wilfried Adelfinger und Marco Mitzinger durch das ungewöhnliche Jahr – gespickt mit schönen Momenten und Begegnungen, das mit einem überwältigen Besucherrekord endete und zaghaft hoffnungsvoll auf das 50-jährige Jubiläum des Tiergartens in 2022 blicken lässt.

Unermüdlich arbeitete das Tiergartenteam daran, Besucherangebote und Gehege weiterzuentwickeln und bekannte Veranstaltungsformate zu adaptieren – und das, allen Widrigkeiten zum Trotz. „Wir haben viel Lob, Zuspruch und Dankbarkeit für unsere Angebote erfahren und konnten vielen Familien einen Rückzugsort bieten,“ resümieren die beiden Tiergartenleiter Wilfried Adelfinger und Marco Mitzinger das turbulente Jahr. Beide betonen, dass der Dank ihrem Team, den ehrenamtlichen Helfern des Freundeskreis Tiergarten Worms e.V. und den Besuchern gleichermaßen gebühre: „Wir danken unseren Besuchern für die Loyalität gerade in diesen für uns alle herausfordernden Zeiten und möchten gleichzeitig die Einsatzkraft unserer Mitarbeiter und der ehrenamtlichen Helfer hervorheben. Wir können es nicht oft genug sagen, ohne Euch wäre das alles nicht möglich gewesen.“

Auch der Ausbau des Tiergartens ging weiter voran: Ein Riesenerfolg des Jahres war zweifelsohne die Eröffnung der 2.300 qm großen Afrika-Anlage, eines weiteren tiergärtnerischen Meilensteins. Die weitläufige Wormser Savannenlandschaft samt neuem Gehege für die afrikanischen Mähnenspringer und dem neuen Außengehege der Mantelpaviane begeistert fortan die Besucher. Die Installation eines Safari-Geländewagen, der eine unmittelbare Verbindung der Besucher zu den Tieren ermöglicht, bildet vorerst den Abschluss dieser großen Umbaumaßnahme, die durch die finanzielle Zuwendung der Sponsoren und Förderer des Tiergartens mitgetragen wurde.

„Im vergangenen Jahr zeigte sich erneut die tiefe Verwurzelung des Tiergartens in der Region. Neben finanzieller Unterstützung durch Sponsoren, Spenden und Tierpatenschaften erfuhr die Einrichtung in den Monaten nach dem Lockdown starken Beistand durch die Besucher, die besonders zahlreich in den gemeinnützigen Tiergarten gekommen sind und diesem sogar einen überwältigen Besucherrekord bescherte“, verdeutlicht Beigeordneter Timo Horst den Stellenwert der beliebten Einrichtung. 283.572 Besucher machten sich trotz der Pandemie-Einschränkungen auf den Weg in den Tiergarten, inmitten des Naherholungsgebietes „Bürgerweide“, zwischen der geschichtsträchtigen Wormser Innenstadt und dem Rhein gelegen.

Im Juli 2022 wird das 50-jährige Bestehen des Tiergarten Worms gefeiert und damit rückt einmal mehr das Thema Nachhaltigkeit in den Fokus. Der Kleine Wormser Zoo, der einst aus einem Vogelschutzverein hervorging, hat sich in den letzten fünf Jahrzehnten zu einer der beliebtesten Freizeiteinrichtungen der Metropolregion Rhein-Neckar gemausert. Neben seiner wichtigen Funktion als Bildungs- und Freizeiteinrichtung, erfüllt der Tiergarten Worms heute weitere nachhaltige Kernaufgaben im Bereich Natur- und Artenschutz und der wissenschaftlichen Forschung. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Menschen für die Zerstörung der Lebensräume von Tieren und Pflanzen und dem damit einhergehenden Artensterben zu sensibilisieren. Es soll den Besuchern ein verantwortungs- und respektvoller Umgang mit der Natur vermittelt werden. Als moderner Tiergarten schafft er lebendige Lernerfahrungen und Erlebniswelten, die mit allen Sinnen wahrgenommen werden können. Kinder verbinden mit einem Ausflug in den Zoo vor allem Spaß und Spannung, umgeben von unterschiedlichsten Tierarten. „Diese lebendige Lernerfahrung weckt eine Begeisterung und prägt nicht nur Kinder nachhaltig“, erläutert Miriam Schall, Diplom Biologin, das pädagogische Konzept der Tiergartenschule.

Freundeskreis Tiergarten Worms e.V.

Insgesamt wurden über 110 neue Tierpatenschaften übernommen und viele Sachspenden im Rahmen der „Tierischen Wunschliste“ zeigten, wie sehr der Tiergarten Worms den Besuchern am Herzen liegt: „Wir durften uns über einen neuen Meilenstein bei Tierpatenschaften freuen. Erstmals in der Geschichte des Freundeskreises wurden alle Tierarten verpatet,“ berichtet Michaela Schmitt, Geschäftsführerin des Freundeskreises, die unermüdlich Patenübergaben organisiert, die pandemiebedingt noch nicht stattfinden konnten. Selbst die eher unpopuläre Fauchschabe habe einen stolzen Paten gefunden. Zu den beliebtesten zählten auch in diesem Jahr die Erdmännchen, die Bauernhoftiere und die Kattas.

Die Arbeit des Freundeskreises ist seit jeher fest mit dem Tiergarten Worms verwoben.

 
Fransen

KONTAKT
Hammelsdamm 101 (Naherholungsgebiet Bürgerweide)
67547 Worms
Telefon: 06241/97227-0
Telefax: 06241/97227-22
trgrtnwrmsd

Impressum | Datenschutz | Login
Tiergarten Worms gGmbH©. Alle Rechte vorbehalten.

Logo Worms