Wormser Neubürger besuchen das „kleine Paradies im Süden der Stadt“

29.09.2015

56 Neubürger der Stadt Worms folgten am vergangenen Samstag der Einladung des Oberbürgermeisters Michael Kissel gemeinsam auf Entdeckungstour in ihrer neuen Heimat zu gehen. Den Auftakt machte der Tiergarten, der ungewöhnliche Einblicke gewährte und mit der auch überregional beliebten Wolfsfütterung eigens für die Gäste begeisterte.

„Ein kleines Paradies für jung und alt im Süden der Stadt“, so beschreibt der Oberbügermeister -  der es sich nicht nehmen ließ die Tour der Neubürger persönlich zu begleiten - den Tiergarten und nicht wenige zeigen sich überrascht über die Weitläufigkeit und Schönheit der Anlage. Einige, die den Tiergarten bereits bei früheren Besuchen für sich entdeckt hatten, erzählen derweil schon begeistert vom „tollen Spielplatz“ und von früheren Begegnungen mit den Tiergartenbewohnern. So ist Florian Dieckmann, der mit seiner Familie aus Frankfurt zugezogen ist, bereits regelmäßiger Gast im Tiergarten. „Wir kommen immer wieder gerne und unser Sohn war auch schon mit dem Kindergarten hier“, berichtet er, während der Junior energisch in Richtung Wölfe zieht. 

Von Tiergartenleiter Wilfried Adelfinger gibt es anschließend einen Überblick über die Südamerikaanlage, die derzeit neu gestaltet wird. In Kürze dürfen sich hier die Nasenbären ohne Gitter vor der Nase tummeln und nebenan können die Besucher dann auf Tuchfühlung mit Alpakas gehen. „Die kenne ich von zuhause“, ruft Martha Lucia Lopez Viruet plötzlich begeistert und zeigt aufgeregt auf die Erdmännchen. Seit Mai wohnt die junge Architektin aus Mexiko in Pfeddersheim und freut sich riesig über den bekannten Anblick aus ihrer Heimat. 

Auch Patrik Eichhorn entdeckt den Tiergarten gerade völlig neu für sich und ist ganz angetan. Er stammt ursprünglich aus Seeheim-Jugenheim und ist „vorher eigentlich nie über die Rheinbrücke gekommen“. Dann ruft auch schon die nächste Station der Erkundungstour, so dass das Kennenlernen der restlichen Tiergartenanlage auf einen späteren Besuch verschoben werden muss. Eigens dafür übergab der Leiter der Freizeitbetriebe Dieter Haag jedem Gast noch ein kleines Gutscheinpräsent für den nächsten Eintritt.

 
Fransen

KONTAKT
Hammelsdamm 101 (Naherholungsgebiet Bürgerweide)
67547 Worms
Telefon: 06241/97227-0
Telefax: 06241/97227-22
trgrtnfrztbtrb-wrmsd

Impressum | Datenschutz | Login
Tiergarten Worms gGmbH©. Alle Rechte vorbehalten.

Logo Worms